Geheimnisse aus der Schachtelwerkstatt
Zum Bau der Kartonagen verwende ich folgende Materialien:

2 mm Graupappe Planatol (Buchbinderleim) Papier Kleister Abtönfarbe diverse Werkzeuge

Um wirklich stabile Kartonagen zu erhalten, baue ich den Rohling aus 2mm starker Graupappe. Dazu werden die einzelnen Teile exakt ausgemessen und mit einem sehr scharfen Teppichmesser ausgeschnitten. Geklebt werden die Teile mit Planatol, einem extrem haltbaren und dennoch flexiblen Buchbinderleim.

Das einfache Papier gestalte ich überwiegend in Kleistertechnik ( = Kleister + Abtönfarbe in Übermalungen und Auskratzungen und verschiedenen Bearbeitungen) und beziehe damit die Rohlinge.
Jedes Objekt aus meiner Werkstatt ist handgemacht und ein Unikat. Jeder Verschluss wird eigens ausgesucht, jede Schnur, jede Perle, jede Goldkrone ist eine wohlgesetzte Zierde.

So wie die zum Beziehen verwendeten Papiere mit großzügigen malerisch-gestalterischen Methoden entstehen, so sind die Bilder der Adventshaustüren und auch viele Dekorbilder von Schachteln in liebevoller Detailarbeit handgemacht.

Farblich harmonisch und inhaltlich stimmig finden sich da Märchenmotive auf Burgen und Schlössern, Motive aus Tausend und Eine Nacht auf den Orienthäusern und maritime Motive auf den Leuchttürmen. Naturmotive, Adventsmotive, Vögel und Tiere zieren Türme, Häuser oder die Arche Noah. Immer bilden Bild, Farbe und Form eine harmonische Einheit.